Top

Wie geht es weiter? – AKTUALISIERT

Liebe Eltern, liebe Kolleg*innen,

nun ist das Schreiben der Senatsverwaltung pünktlich zum Feierabend angekommen. Das sind die wichtigsten Infos:

Ab dem 15. Februar 2021 gilt:

Die bis zum 12. Februar 2021 geltenden Regelungen (gemäß Schreiben vom 20. Januar 2021) werden vorerst bis zum 19. Februar 2021 fortgesetzt.

Ab dem 22. Februar gilt:

–  Die Notbetreuung in der Primarstufe (bzw. in der Jahrgängen 1-6) wird angeboten.

– In den Jahrgangsstufen 1 bis 3 finden täglich mindestens 3 Unterrichtsstunden in festen halbierten Lerngruppen statt, gemessen an der Klassenstärke (Unterricht wie im Alternativszenario gemäß Handlungsrahmen 2020/21) oder nach schulischer Entscheidung im Benehmen mit der Schulkonferenz Unterricht in festen, halbierten

Lerngruppen und mindestens Abdeckung der Stundentafel innerhalb von zwei aufeinanderfolgenden Unterrichtswochen (Wechselmodell). Wir werden in der nächsten Woche abwägen, welches Modell an unserer Schule am besten durchführbar ist.

– Prüfungen finden statt; Klassenarbeiten und Klausuren können in Präsenz geschrieben werden, wenn die Hygienevorschriften und insbesondere ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

– Es besteht in allen Jahrgangsstufen für das Personal und die Schülerinnen und Schüler die Pflicht, auf dem gesamten Schulgelände eine Mund-Nasen-Bedeckungzu tragen. Auf den Freiflächen kann darauf verzichtet werden, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird.

– Zusätzlich erfolgen weiterhin nach schulischer Entscheidung Präsenzangebote für Schülerinnen und Schüler, die sozial benachteiligt sind oder keine geeigneten Lernmöglichkeiten zu Hause haben.

Detaillierte Angaben bekommen Sie am Anfang der nächsten Woche.

Ich wünsche erst einmal ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Alev Sönmez

Stellvertretende Schulleiterin (komm.)