Top

Aktuelles vom 26. März 2022

Liebe Eltern,

die schulische Situation in den vergangenen drei Wochen war beschwerlich, daher gab es an dieser Stelle auf der Homepage auch keine Informationen. Mit diesem Post bringen wir Sie gern auf den aktuellen Stand. Mehrere Themen sollen dabei angesprochen werden: Coronasituation, Umgang mit Sorgen und Fragen rund um den Krieg in der Ukraine, Haushaltssperre, aktuelle schulische Entwicklungen. Am Dienstag (22.3.) wurden die Themen auch auf der GEV besprochen.

Trotz der gestiegenen Zahl der positiv getesteten Schüler:innen, sind und bleiben wir (in der Woche vom 28.3. bis 1.4.) auf Corona-Stufe GRÜN. Viele Eltern melden Ihr Kind bereits bei leichten Symptomen in der Schule krank und informieren uns, sobald ein positives Schnelltestergebnis vorliegt. Das Vorgehen verhindert sehr effektiv die stärkere Ausbreitung innerhalb der Lerngruppen. Die Zahl der Schüler:innen, die wir demnach in der Schule durch die regelmäßigen Tests als positiv erfassen, ist kaum gestiegen.

Leider waren aber einige Lehrkräfte und Erzieher:innen ebenfalls von Quarantäne betroffen, so dass die Vertretungssituation eine große Herausforderung darstellte. Es gab mehr Klassen, die wir auf Grund des mangelnden Personals morgens in der ersten Unterrichtsstunde abbestellen mussten oder wo größere Gruppen durch wenige Kolleg:innen betreut werden mussten. Wir hoffen sehr, dass wir nunmehr wieder eine Vertretungssituation haben, die die Belastung für die Kolleg:innen minimiert und den Unterricht abdeckt.

Ab Montag, den 28.3. startet unsere Themenwoche zur Friedensbildung. Die Fachkonferenzen GeWi (Gesellschaftswissenschaft) und Sachunterricht haben vielfältige Materialien für alle Altersstufen – Videobeiträge, Interviews, Texte, Wissenssendungen – für den Unterricht zusammengestellt. Diese können durch die Lehrkräfte eingesetzt werden, um mit den Schüler:innen ins Gespräch zu kommen, ihre Fragen zu klären und Ängste wahrzunehmen. Sie als Eltern haben bereits vergangene Woche einen Sonderbrief vom SiBuZ erhalten, um auch Sie zu stärken. Wir stehen für Sie auch in dieser speziellen Situation gern als Ansprechpartner:innen bereit.

Am Montag starten alle Klassen mit dem symbolischen Basteln von Friedenstauben und jede Klasse wird ein Plakat gestalten. Alle Ergebnisse dieser Woche werden auf der Homepage veröffentlicht.

Freitag schließen wir die Themenwoche mit einem gemeinsamen Abschluss auf dem Schulhof.

Wir werden auch über die Themenwoche hinaus achtsam auf die Schüler:innen und die Situation schauen. Insbesondere die Aufnahme von ukrainischen Kindern derzeit in den Regelklassen, deren Unterstützung und Integration haben Priorität. Wir danken den Eltern, die sich schon bereit erklärt haben, hier zu unterstützen!

Auch der stark eingeschränkte Schuletat wird uns in der kommenden Zeit sehr beschäftigen. Zentrale, schulnotwendige Anschaffungen wie Kopierpapier, Hygieneartikel, Schnelltests sind davon nicht betroffen. Trotzdem ist damit zu rechnen, dass bisher übliche und geplante Ausgaben nicht realisierbar sind. Wir danken dem Förderverein, dass hier die Bereitschaft signalisiert wurde zu unterstützen.

Der Förderverein führt Samstag, den 30.4. wieder einen FLOHMARKT durch. Genaue Informationen erhalten Sie über die Postmappe und auf der Homepage. Wir freuen uns sehr, dass nach langer Zeit beliebte Projekte wieder stattfinden können und hoffen auf rege Beteiligung.

Auch die Baumaßnahmen auf dem Schulhof erreichen eine neue Etappe. Der Neubau wird nun auch von innen ausgestattet und wir haben als Schule erstmals die Gelegenheit, Wünsche zu äußern. Das Klettergerüst im Sandkasten wird ebenfalls seit ca. drei Wochen grundsaniert und der Baufortschritt ist schon so weit, dass die Kinder in einer spontanen Umfrage, den Frau Schlösser gestartet hat, Farben wählen konnten. Jedes Kind konnte aus einer Farbpalette seinen Favoriten wählen und folgende drei Farben haben nun das Rennen gemacht: BLAU, DUNKELGRÜN und ROT. Wir sind gespannt, wie das Klettergerüst nach Fertigstellung auf dem Schulhof „glänzt“.

Eine Information noch zu den zweiten Feedbackgesprächen, die in diesem Schuljahr anstehen. Wie bereits zum Elternsprechtag sollen Sie und Ihr Kind ein Gesprächsangebot über die Lern- und Leistungsentwicklung Ihres Kindes durch die Lehrkräfte erhalten. Die Termine geben Ihnen die Klassenleitungen bekannt. Die Gespräche können in Präsenz oder telefonisch stattfinden.

Wir verbleiben mit herzlichen Grüßen

Im Namen des Kollegiums

Paula Steinbeiß