Top

Aktuelles 12.11.2021

Liebe Eltern,

wir starten auch in der kommenden Schulwoche auf Stufe GRÜN.

Trotz vereinzelter bestätigter positiver PCR-Testergebnisse, können wir den vollständigen Präsenzunterricht für alle Schüler:innen, die nicht in Quarantäne sind, aufrechterhalten. Wie im letzten Elternbrief angekündigt, informieren wir dennoch betroffene Eltern der Klasse, insbesondere der Sitznachbarn bereits vorab, um eine weitere Verbreitung einzudämmen. Über die Maßnahmen des Gesundheitsamtes erfolgt dann natürlich eine gesonderte Information.

Ziel des Stufenplans ist es, den Präsenzbetrieb für möglichst viele Schülerinnen und Schüler aufrecht zu erhalten. Dies dient dem Wohle der Kinder, entlastet aber auch sie als Eltern und ermöglicht die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

In den wöchentlichen Gesprächen zwischen Schulaufsicht und Gesundheitsamt zur Stufenzuordnung der Schulen wird indikatorengesteuert das allgemeine Infektionsgeschehen betrachtet. In diesen Gesprächen werden auch Fallzaheln im Einzugsgebiet der Schule bewertet und ggf. Maßnahmen vereinbart.

Es muss nicht über jede Schule gesprochen werden, sondern nur über die, in denen diese Indikatoren auffällig sind. Alle anderen Schulen gehen in Stufe grün. Dies ist die logische Konsequenz aus der Einzelbetrachtung der Schule.

Je nach Ausprägung und Auftreten der einzelnen Indikatoren (positive Fälle, Personalausstattung) ist eine individuelle Entscheidung je Schule zu treffen. Dabei gilt

– alle Stufenzuordnungen sind möglich,

– ein Zurückgehen auf vorhergehende Stufen ist möglich.

Als Schule erhalten wir Donnerstagmittag die Nachricht, wie es für uns weitergeht.

In Vorbereitung auf eine mögliche Zuordnung in Stufe GELB oder Rot planen wir bereits einen Stundenplan für den Wechselunterricht, die Einteilung in Lerngruppen, die erweiterten Schutzmaßnahmen innerhalb der Schule (siehe überarbeiteten Musterhygieneplan ab 16.11. auf der Homepage) sowie digitale Unterrichtsgestaltung und Kommunikationswege. Wir können Sie somit zeitnah informieren, wenn es zu Stufenwechsel kommt.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Schüler:innen, die in Quarantäne sind, nicht durch die Lehrkräfte ähnlich eines Distanzunterrichts oder SalzH unterrichtet werden können. Alle Lehrkräfte sind in der Schule mit vollem Stundenumfang eingesetzt. Materialien und Inhalte zu einzelnen Fächern können nach individueller Absprache mit den Kolleg:innen abgesprochen werden.

Seit 12.11. gilt die allgemeine Maskenpflicht im Schulgebäude für Schüler:innen und Personal. Wir testen weiterhin drei Mal wöchentlich, wie es die Senatsverwaltung vorgibt.

Bitte bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Paula Steinbeiß